Skip to main content

Porridge ist DAS Super-Frühstück schlechthin bei den Food- und Instagram-Bloggern. Überall auf Social Media findet man unzählige Varianten, eine schöner dekoriert als die Andere.

Wenn ihr nicht wisst, was gemeint ist: Porridge nennt man auch Oatmeal – oder einfach auf deutsch gesagt Haferschleim. Da ist es kein Wunder, dass der englische Name eher verbreitet ist.

Doch woher kommt das Powerfrühstück? Porridge kommt eigentlich aus Schottland und war zu früheren Zeiten ein “arme Leute Essen”. Jetzt ist es wieder zum Trend geworden und wird mit allen möglichen Früchten und Superfoods kombiniert.

Wir haben euch mal eine Basic-Variante zusammengestellt. Ihr könnt eure natürlich nach Belieben aufpimpen. Und denkt immer dran: Schön dekoriert kann euer Porridge perfekt auf Instagram punkten.

Zutaten

eine Portion
  • 40 g Haferflocken
  • 200 ml Milch oder Wasser
  • 1 Apfel
  • ½ – 1 Banane
  • ½ TL Zimt

Zubereitung

  1. Ihr gebt in einen Topf die Flüssigkeit eurer Wahl (Milch oder Wasser) und lasst sie aufkochen.
  2. Danach kommen die Haferflocken dazu. Das Ganze lasst ihr dann 5 Minuten köcheln.
  3. Die Banane in dünne Scheiben schneiden und den Apfel in kleine Stücke.
  4. Nach den 5 Minuten gebt ihr die Haferflocken in eine Schüssel und legt euer geschnittenes Obst darauf.
  5. Zum Schluss verstreut ihr noch den ½ TL Zimt über euer Porridge und fertig ist euer Frühstück!

Pro-Tipp zum perfekten Porridge

Ihr könnt nach Belieben jegliches anderes Obst in euren Porridge machen. Ebenso könnt ihr mit anderen Toppings experimentieren wie beispielsweise mit Kokosflocken, gehackten Nüssen (z.B. Mandeln) oder Kakao-Nibs.

Wenn euch die 5 Minuten für euer Porridge am Morgen zu viel sind, könnt ihr die Haferflocken auch über Nacht in der Milch bzw. im Wasser einweichen lassen und das Obst am Vorabend schneiden.

Ein Rezept ist nicht genug?

Wir haben noch eine Low Carb Variante für euch. Dafür braucht ihr 200 ml Milch, 25 g Walsnusskerne, 20 g Leinsamen, 10 g Haferflocken, 1/2 TL Zimt, 50 g Himbeeren, 50 g Blaubeeren. Einfach Milch erhitzen, Walnusskerne, Haferflocken und Leinsamen dazu, dann 5-8 Minuten köcheln lassen. Anschließend nur noch die Beeren drauf setzen, fertig.

Lasst es euch schmecken!

Ihr bevorzugt doch eher Deftiges am Frühstückstisch? Dann schaut doch mal bei dem Breakfast Frittata Rezept oder unserer unglaublich leckereren Bacon Jam mit UMAMI vorbei!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte 5€ Rabatt für deine erste Bestellung!