Skip to main content

Ihr kennt Piri Piri nicht? Die portugiesische Bezeichnung für Chili-Schoten, scharfe Gerichte oder eine sehr sehr pikante Würzsauce. In unserem Fall: für das leckerste, scharfe Hähnchengericht, was ihr je gegessen haben werdet: Piri Piri Hähnchen. Die Piri Piri Sauce lässt sich ganz einfach selbst zubereiten und bietet dem Hühnchen die perfekte Würze. Ihr könnt dafür frische Chili Schoten verwenden oder einfach Piri Piri Gewürzpulver – und nicht zu vergessen: Burning UMAMI.

Das Hähnchen marinieren wir übrigens und braten es dann in der Pfanne, sodass es wunderbar würzig und saftig wird. Den Extrakick bekommt es dann nochmal durch die feurige Piri Piri Sauce. So kann jeder, der vom Hähnchen etwas isst, den Schärfegrad durch die Sauce varrieren. Ihr könnt euere Hähnchen natürlich auch auf dem Grill garen – allerdings solltet ihr euch dafür etwas auskennen, sodass vermieden wird, dass das Fleisch zwar außen dunkel, aber innen noch nicht durch ist.

Zutaten

für 2 Portionen
  • 8 Hähnchenschenkel
  • 1 EL grobes Salz
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1/4 Zitronenabrieb
  • 1 EL Oliven Öl
  • 2 EL Raps Öl
Piri Piri Paste
Sauce
  • 1 TL Oliven Öl
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 Zwiebel, klein geschnitten
  • 130 ml Tasse Weißwein
  • 1 l  Hühnerbrühe
  • 2 Basilikum Blätter
  • Zitronenschale (am Stück)
  • Piri Piri Paste von oben
  • Balsamico

Zubereitung

  1. Zuerst das Hähnchen zubereiten: Salz, Paprikapulver, Zitronenabrieb und Olivenöl vermengen und die Schenkel damit bestreichen. Für 24 h in den Kühlschrank.
  2. Für die Piri Piri Paste alle Zutaten in einen Mörser vermengen, bis die Koriander Samen einigermaßen zerstoßen sind. Beiseite stellen.
  3. Dann wird das Hühnchen gebraten. Das Rapsöl in einer Gusseisenpfanne bei mittelstarker Hitze heiß werden lassen. Das Hühnchen hineinlegen und Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren. Solange braten bis die Haut crispy ist und das Hühnchen gar (5-10 Minuten) – dabei wenden. Hitze ausschalten, Zitronensaft über Hühnchen geben und 10 minuten chillen lassen.
  4. Währenddessen die Sauce vorbereiten: Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen. Knoblauch kurz anbraten und anschließend die Zwiebeln dazu geben. Wenn die Zwiebeln weich sind, die Piri Piri Paste zufügen, kurz anbraten und mit Weißwein ablöschen. Bis zur Hälfte einköcheln lassen und anschließend Hühnebrühe, Zitronenschale und Basilikum hinzufügen. Ebenfalls auf die Hälfte reduzieren (25 min). Mit Sherry Essig und Salz abschmecken und warm halten.
  5. Die Hähnchen mit der Sauce servieren.

Piri Piri Chicken Beilage

Ihr sucht noch nach einer guten Beilage zu eurem Piri Piri Chicken? Richtig gut passen unsere Roasted Potatoes oder ein leckeres Ofengemüse mit UMAMI. Außerdem werden in Portugal gerne Reis, Bohnen und gegrillter Mais zu Piri Piri Chicken gegessen.

Fotos von Grizzly Kitchen.
Danke an Churchill für das Geschirr.

Abonniere unseren Newsletter und erhalte 5€ Rabatt für deine erste Bestellung!